27.02.17
HEINZ präsentiert: Suicide Silence
Vorverkauf für Show in der Zeche Bochum startet am 1.3.
Bochum. Nicht wenige vergleichen den Sound von Suicide Silence mit einem Hochgeschwindigkeitszug – Extreme-Metal in seiner härtesten Form eben.

 Artikelbild 1 (560x560 skaliert)

© Dean Karr

 

Bei welchem Festival die Jungs um Sänger Eddie Hermida auch auftauchen – sie gehören stets zu den aggressivsten und brutalsten Acts im Line-up. Mit ihrem fünften, selbstbetitelten Album „Suicide Silence“ knüpften die Kalifornier dieses Jahr an die Vorgänger-Platten an und brachten ein Werk voller ungezügelter Kreativität, dichter Atmosphäre und Groove auf den Weg.

Das Quintett schlägt mit diesem Album abermals ein neues Kapitel auf, ein Kapitel voller Energie, Mut und Entschlossenheit. Den größten Umbruch hatte die Band im Jahr 2012 zu verkraften, als der damalige Frontmann Mitch Lucker in der Halloween-Nacht bei einem Motorrad-Unfall ums Leben kam. Hermida, der zwei Monate später dessen Stelle einnahm, wurde von den Fans von Beginn an euphorisch aufgenommen.

Dass es sich gelohnt hat, weiterzumachen, dass es möglich ist, neue Kraft von innen zu schöpfen, ist nun auf „Suicide Silence“ zu hören – am 21.6. spielen die Jungs eine exklusive Show in der Zeche Bochum; 20 Uhr, 25 €.

Die Tickets für Bochum gibt's ab Dienstag (28.02. | 10 Uhr) im exklusiven Ticketmaster Presale. Vorverkaufsstart ist ab 1.3. ab 10 Uhr unter www.ticketmaster.de

 

Veranstalter-Webseite: http://www.livenation.de


Suicide Silence Zeche, Prinz-Regent-Str. 50-60, Bochum; Termin: 21.6., 20 Uhr; Preis: 25 € (VVK)