23.03.15
Die Odyssee
Getanzte Irrfahrten
Essen. Nachdem Schauspielregisseur Völker Lösch mit seiner Interpretation der „Odyssee oder Lustig ist das Zigeunerleben“ eine Diskussionen anregende Sichtweise auf Homers Jahrhundertepos geworfen hat...

Artikelbild 1 (560x560 skaliert)

© Bettina Stöß

 

... nimmt sich nun auch der französische Choreograf Patrick Delcroix im Essener Ballett der epochalen Irrfahrt an. Dieser sieht den Kern der Geschichte in der wohl größten Herausforderung des heimkehrenden Abenteurers: das Vertrauen seiner Frau Penelope zurückzugewinnen. Damit fokussiert sich die Erzählung auf eine menschliche Tiefe, auf die reichen Gefühlswelten der Protagonisten, auf ihre Schwächen, Verletzlichkeiten und die Erkenntnisse über Verführung und Manipulation. Spezielle Ton- und Videoeffekte unterstützen die ausdrucksstarke Tanzsprache des renommierten Choreografen, der nach „End-los“ (2012) zum zweiten Mal am Aalto-Theater inszeniert.

kt

Die Odyssee Aalto-Theater Essen, Opernplatz 10, Tel (0201) 8122200; Termine: 18., 23., 25., 29.4.; Preise: 12,25-67,50 €

http://www.theater-essen.de